Gewichtheberschuhe

sicherer Stand und fester Halt

Gewichtheberschuhe bei Amazon ansehen

Versandkostenfrei

ab 29 Euro Bestellwert

innerhalb Deutschland

Verletzungen vermeiden

Extra starker Keilabsatz für sicheren und festen Stand

Viel Gewicht möglich durch robuste Verarbeitung

Die richtige Haltung ist extrem wichtig

Amazon Partner

Rezensionen unabhängiger Käufer

Käuferschutz durch Amazon A-Z Garantie

Was sind Gewichtheberschuhe?

Fitness und Kraftsport rücken aktuell immer weiter ins Rampenlicht. Heute sind nur noch in seltenen Fällen Jugendliche oder Erwachsene anzutreffen, die in ihrem Leben noch nichts mit Sport zu tun hatten. Gerade im Bereich Krafttraining wächst die Nachfrage stetig, denn jeder möchte kräftig und gesund aussehen, weil sich dies bereits zu einer Art Statussymbol entwickelt. Ehrgeizige Sportler wollen sich stetig verbessern und immer mehr Gewicht stemmen. Die wenigsten wissen jedoch, dass mit erhöhtem Gewicht auch irgendwann die Gefahr steigt, sich bei falscher Ausführung schwer zu verletzen. Im Bereich der Squads oder Kniebeugen ist es deswegen unerlässlich sich das passende Equipment wie Bandagen oder Gewichtheberschuhe zuzulegen. Im folgenden Beitrag wird näher erklärt, was Gewichtheberschuhe sind, wie man sie anwendet und worauf beim Kauf geachtet werden sollte.

Gewichtheberschuhe sind, wie der Name schon sagt, Schuhe, die extra für den Kraftsport hergestellt werden. Sie zeichnen sich durch ihre extrem stabile und feste Sohle aus, die ein Rutschen während des Kraftaktes ausschließen und welche somit für optimalen Stand sorgt. Darüber hinaus verfügen Gewichtheberschuhe über eine sogenannte Schlaufe, welche sich einmal über den kompletten Spann des Fußes erstreckt und zusätzliche Festigkeit und Stabilität gewährleistet.

Warum benötigt man als Gewichtheber spezielle Schuhe?

Falls Du dich fragst, warum Gewichtheber extra Schuhe benötigen, dann sieh dir doch einfach mal Basketballer oder Profisprinter an. Sie alle besitzen ein Schuhwerk, welches augenscheinlich individuell für ihren Sport hergestellt wurde. Das gleiche Prinzip gilt für Gewichtheberschuhe. Professionelle Kraftsportler, die mit ihren Trainingsgewichten schon im höheren Bereich liegen, benötigen bei der Ausführung einen absolut stabilen Stand. Die Gewichtheberschuhe helfen hierbei insofern, dass der Sportler sich nur noch um die Ausführung Gedanken machen muss und nebenbei nicht noch auf einen stabilen Stand zu achten hat.

Die Vorstellung davon, dass Du mit einem Paar Turnschuhen jeder Sportart nachgehen kannst und dabei maximale Sicherheit erlebst, ist schon lange überholt. Mittlerweile gibt es auch für Gewichtheber und Kraftsportler spezielle Schuhe, die für ein Maximum an Sicherheit sorgen.

Beim Gewichtheben stellt ein sowohl fester als auch sicherer Stand die Basis dar. Nur wenn Du einen sichern Stand hast, kannst Du viele Kilos stemmen. Stehst Du labil, so kannst Du Deine Kraft nicht zur Gänze zum Stemmen einsetzen. Spezielle Schuhe für Gewichtheber bieten auch noch weitere Vorteile, welche sich auf ein effektives Training oder einen Wettkampf positiv auswirken.

Wer sollte Gewichtheberschuhe tragen?

Als Gewichtheber benötigst Du nicht nur Kraft, sondern auch Koordination, Schnelligkeit und Technik. Neben diesen vier Eigenschaften ist auch der geeignete Schuh unabdingbar, um Gewichte zu reißen, zu stoßen und zu drücken. Wenn Du Hobby-, Kraft- oder Fitnesssportler bist und während deines Workouts schwere Gewichte stemmst, ist ein speziell für Gewichtheber konzipierter Schuh ein Muss. Grund hierfür ist, dass auf Deinen Körper enorme Kräfte einwirken. Ebenso solltest Du Dich für diesen Schuh-Typ entscheiden, wenn Du Kraftdreikämpfer oder Powerlifter bist. Auch wenn Du klassisch Gewichte stemmst, für den olympischen Zweikampf trainierst oder der Disziplin Crossfitting nachgehst, sind Gewichtheberschuhe empfehlenswert.

Weshalb Gewichtheberschuhe unverzichtbar für das richtige Training sind

Du wirst dich jetzt vielleicht nach wie vor trotzdem fragen, wozu Du denn nun einen solchen Schuh benötigst und die Antwort auf diese Frage ist ganz einfach – Maximaler Fortschritt bei einem trotzdem gesund ausgeübten Training. Du kannst dir ja einmal vorstellen, dass Du gerade bei einem Squad-Satz bist und schon ein ordentliches Gewicht aufliegen hast von ungefähr 70kg (an der Multipresse mit Führung ist natürlich mehr drin). Mit diesen schweren Eisen auf den Schultern musst Du jetzt trotzdem noch deinen Schritt korrigieren und dich während der Ausführung darauf konzentrieren, dass Du nicht zu viel Gewicht auf deine Hacke verlagerst, denn dein Laufschuh mit angenehm weicher Dämpfung im hinteren Bereich würde nachgeben wie ein frischer Kuchen unter einem Fingerdruck.
Im Fitnessstudio laufen ja schließlich die meisten mit Laufschuhen rum, weil sie angenehm bequem sind und für jedes Training reichen, richtig? Falsch! Es ist so unerlässlich und verdammt wichtig, dass Du einen sicheren Stand bei Übungen mit großem Kraftaufwand besitzt. Der einzige Kompromiss mit anderen Schuhen wäre der, dass Du mit dem Gewicht wieder herunter gehst, aber ob Du das wirklich möchtest?

Gewichtheberschuhe sind jedoch nicht nur beim Kraftsport von Vorteil. Im Prinzip können wir dir sagen, dass sich diese Schuhe in jeder Sportart anbieten, in der eine hohe Stabilität von den Füßen her kommen muss und in der eine starke Sohle vorhanden sein sollte:

Zum Beispiel sind Gewichtheberschuhe beim Bodybuilding ein wichtiges Mittel zum Zweck. Bei der Performance auf der Bühne muss jeder Muskel hervorragend aussehen. Gut trainierte Beine stechen vor allem aufgrund ihrer Größe ins Augenlicht. Zu den besten Übungen im Bereich der Beine gehört definitiv die Kniebeuge. Wie bereits oben angesprochen benötigst Du auf jeden Fall im Bereich des Beintrainings ab einem gewissen Level einen stabilen Stand, wo wir wieder bei dem Thema Gewichtheberschuhe wären.

Eine andere Sportart, in der sich Gewichtheberschuhe anbieten, ist das Crossfit Training.
Crossfit besteht aus den unterschiedlichsten Übungen wie dem Reißen, dem Stoßen, Frontsquads oder Power Lifting. Hier bieten sich Gewichtheberschuhe auf jeden Fall an, um im Training die maximalen Resultate zu erzielen.

Spezielle Merkmale von Gewichtheberschuhen

* Im Gegensatz zu herkömmlichen Sportschuhen bieten Gewichtheberschuhe ein Höchstmaß an Stabilität an den Fußgelenken. Der Schaft von Gewichtherberschuhen ist äußerst stabil.

* Neben der stabilen Schnürung verfügen Gewichtheberschuhe über einen Klettverschluss. Alternativ sind im Rist-Bereich Riemen angebracht, die Du individuell einstellen kannst.

* Wenn Du eine Langhantel reißt oder stoßt, absolvierst Du einen Sprung und Du gehst in die Hocke. Bei diesem Bewegungsablauf versetzt Du Deine Füße aus der schulterbreiten, neutralen Standposition und Du nimmst eine breitbeinige Position ein. Dierser Positionswechsel erfolgt innerhalb einer Millisekunde, jedoch wirkt in diesem kurzen Moment nicht nur Dein eigenes Körpergewicht auf Deine hintere Fußsogle, sondern auch das Gewicht der Langhantel.

Ebenso wirken zur selben Zeit extrem hohe Scherkräfte nach außen, weil Du Deine Füße parallel positionieren musst. Wenn Du zum Gewichtheben normale Sportschuhe mit einer Gummisohle oder gar mit integrierten Gelkissen trägst, werden Deine Fußgelenke extrem strapaziert und die Gefahr, Dich zu verletzen ist sehr hoch. Gewichtheberschuhe sind daher mit einer harten Sohle ausgestattet, die nicht nachfedert. Meist wird die Sohle aus Hartplastik gefertigt. Einige Modelle verfügen sogar über Metall- und Holzeinsätze.

* Bei herkömmlichen Sportschuhen ist die Sohle an der Ferse gerade, bei den Spezialschuhen für Gewichtheber ist der Fersenbereich etwas erhöht.
Damit Du bei der Ausführung der Squats und der klassischen Kniebeugen das Gleichgewicht halten kannst, sind Gewichtheberschuhe an der Ferse etwas erhöht. Dank der erhöhten Fersenposition ist es Dir möglich, bei deinem Work-out stabil und gelenkschonend zu stehen.

Auch wenn Du nicht Profisportler sonder Anfänger oder Hobbysportler bist, kannst Du von der Erhöhung der Ferse profitieren. Bei Squats fällt es Dir leichter, die geeignete Position zu wahren, da der untere Rückenbereich nicht so stark belastet wird. Somit kannst Du Deine Knie während der Hock-Position leichter hinter den Spitzen deiner Füße halten. Anfänger sollten die Kniebeuge jedoch ohne Gewicht und ohne Schuhe erlernen, um die Technik zuerst zu verinnerlichen. Da die erhöhten Hacken Deine Mobilität etwas einschränken, solltest Du die Gewichtheberschuhe erst dann verwenden, wenn Du die grundlegende Technik beherrschst.

* Um zu vermeiden, dass Du beim Stemmen der Gewichte versehentlich aus- oder abrutscht und Dich verletzt, werden ausschließlich rutschfeste Sohlen verwendet.

* Ein weiteres Merkmal stellen die aus Mesh gefertigten Einsätze dar, welche für eine ausgezeichnete Belüftung sorgen.

Vorteile der Gewichtheberschuhe auf einen Blick

Hier siehst Du die Vor- und Nachteile von Gewichtheberschuhen noch einmal auf einen Blick:

Vorteile

  • Stabiler Stand durch harte Sohle und Schlaufe
  • Verschiedene Preisklassen
  • Diverse Modelle
  • Hohe Langlebigkeit aufgrund hoher Qualität
  • Bessere Ausführung verschiedener Übungen

Nachteile

  • Teilweise nicht ganz billig

Kaufberatung

Achte darauf, dass Gewichtheberschuhe fest an Deinen Füßen sitzen. Du solltest keinesfalls in Schuh nach vorne rutschen und auch seitlich sollten Deine Füße kein Spiel im Schuh haben. Natürlich sollte der Schuh nicht so eng anliegen, dass Du Quetschungen bekommst. Wähle keinesfalls Gewichtheberschuhe für Damen, wenn Du männlich bist oder Herrenmodelle, falls Du eine Gewichtheberin bist, da die Passform exakt stimmen muss und sich Herren- von Damenmodellen unterscheiden.

Die Sohle sollte auf allen Untergründen die höchste Traktion bieten und sie darf keinesfalls abfedern. Damit Du bei Deinem Work-out nicht wegrutschst, ist eine rutschfeste Sohle die Grundvoraussetzung. Wenn Du klassisch Gewichte stemmst, muss die Sohle extrem hart und starr sein. Gehst Du allerdings der Sportart Crossfit nach, solltest Du Modelle mit mehr Beweglichkeit wählen, da diese perfekt für die dynamischen Bewegungsabläufe sind.

Wenn Du Wert auf Komfort legst, solltest Du ein Modell mit breiten Leisten wählen. Achte beim Kauf auf stabile Materialien. Empfehlenswert sind Spezialschuhe, die entweder aus Leder oder künstlich hergestelltem Leder gefertigt werden. Alternativ kannst Du auch Gewichtheberschuhe in die nähere Auswahl nehmen, deren Obermaterial extra fest ist. Damit Du von der maximalen Oberflächen-Griffigkeit profitieren kannst, ist eine flache Außensohle empfehlenswert.

Bei Gewichtheberschuhen stößt Du bei deiner Suche im Prinzip auf die gleichen bekannten Marken, wie sie in anderen Sportbereichen im Umlauf sind. Zu ihnen zählen Adidas, Reebok, Inov8 und viele mehr.

Sehr gute Gewichtheberschuhe sind zum Beispiel die Modelle Powerlift von Adidas. Diese sind sowohl für Männer als auch Frauen gedacht und einige Modelle sind als Unisex Ausführungen verfügbar. Sehr viele Sportler schwören auf diese Schuhe, was anhand der zahlreichen positiven Bewertungen und Beurteilungen belegt wird. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr gut. Darüber hinaus sind die Modelle Fastlift der Marke Inov8 eine ausgezeichnete Wahl für fortgeschrittene und professionelle Gewichtheber. Optisch zeichnen sie sich vor
allem durch die Knochenstruktur der festen Hackensohle aus. Auch hier liegt im Verhältnis zwischen Preis und der damit erhaltenen Leistung ein ausgezeichnetes Gleichgewicht vor.

Mit unter den Top 3 der beliebtesten Gewichtheberschuhe befindet sich die Crossfit Reihe von Reebok. Sie überzeugen durch ihre angenehme, leichte Optik. Eine ausgesprochen stabile Sohle rundet den guten Gesamteindruck ab. Preistechnisch befindest Du Dich beim Kauf dieser Schuhe im oberen Bereich, doch auch hier kann man eine exzellente Qualität erwarten.

Unsere Empfehlungen für Gewichtheberschuhe

Die weltbekannten Labels Adidas und Reebok bieten eine breite Palette an unterschiedlichen Schuhen, die speziell für Kraftsportler entwickelt wurden. Seit mehreren Generationen vertrauen Sportler auf die innovativen Gewichtheberschuhe dieser Sportmarken, da sie hochqualitativ, ausgeklügelt und seit Jahren bewährt sind.
Mit Modellen von Adidas und Reebok bist Du bestens beraten, da diese Schuhe nicht nur einen sicheren Stand garantieren, sondern auch deinen gesamten Fußapparat unterstützen.

Adidas begeistert mit den Powerlift-Herren-Modellen ebenso wie mit der Kollektion Power Perfect. Empfehlenswerte Gewichtheberschuhe für Damen sind die Powerlift 2.0 Women’s Weightlifting Modelle von Adidas. Alternativ hat Adidas auch den Powerlift2 Unisex Gewichtheberschuh im Angebot. Die Spezialschuhe von Adidas heben sich durch ihr cooles Design von der breiten Masse ab. Reebok begeistert Kraftsportler mit dem CrossFit Lifter 2.0 Schuh und auch der Crossfit Nano 5.0 Hallenschuh ist für Kraftsportler ideal. Für Crossfit-Athletinnen bietet Reebok die Kollektion CrossFit Lifter 2.0. Weitere namhafte Hersteller sind Inov8 mit dem Fastlift 370 Weightlifting Schuh und auch das Sportlabel Do-Win begeistert mit hochwertigen Kollektionen wie beispielsweise dem Gewichtheberschuhe Gong Lu II.

Fazit

Skifahrer tragen Skischuhe, Tennisspieler wählen Tennisschuhe und somit solltest Du auch beim Gewichtheben spezielle Gewichtheberschuhe tragen. Die innovativen Sportschuhe für Kraftsportler bieten ein Höchstmaß an Stabilität, sie schonen den gesamten Fußapparat und sie können Verletzungen vorbeugen. Starre Sohlen, Erhöhungen im Fersenbereich und zusätzliche Klettverschlüsse oder Riemen sind die besonderen Merkmale von Gewichtheberschuhen. Mittlerweile legen die Hersteller auch auf ein cooles Design großen Wert.

Abschließend solltest Du dir merken, dass Du für ein fortgeschrittenes Training im Bereich der Kraftsteigerung stets auf Gewichtheberschuhe zurückgreifen solltest. Diese Schuhe helfen Dir bei einer optimalen Ausführung des Bewegungszyklus.

In diesem Sinne viel Erfolg und weiterhin ein erfolgreiches Training.